window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-708046392'); gtag('config', 'G-DRE70VMT73',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});

Klinkerfassade

Klinkerfassaden sind eine beliebte Wahl für Bauherren und Architekten, die sowohl Ästhetik als auch Langlebigkeit in der Außengestaltung ihrer Gebäude suchen. 

Was bezeichnet man mit einer Klinkerfassade?

Landhaus mit klassischer KlinkerfassadeEine Klinkerfassade bezeichnet eine Außenverkleidung eines Gebäudes, die aus Klinkersteinen / Klinkerziegeln besteht. Klinkerziegel sind spezielle Ziegelsteine, die aus Ton hergestellt und bei sehr hohen Temperaturen gebrannt werden, wodurch sie eine besonders hohe Dichte und Härte sowie eine geringe Wasseraufnahme erhalten. Diese Eigenschaften machen die Klinker besonders widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen wie Regen, Frost und UV-Strahlung. Klinkerfassaden sind nicht nur aufgrund ihrer Robustheit und Langlebigkeit beliebt, sondern auch wegen ihres charakteristischen Aussehens. Die Ziegel können verschiedene Farben und Texturen aufweisen, die von den verwendeten Tonsorten und den Brennbedingungen abhängen. Typische Farben sind Rottöne, Braun, Grau und manchmal auch Schwarz oder Gelb. Darüber hinaus bieten Klinkerfassaden eine gute thermische Isolierung, was sie zu einer energieeffizienten Option macht. Sie sind zudem wartungsarm, da sie nicht gestrichen oder verputzt werden müssen und ihre Farbe sowie Struktur über Jahrzehnte erhalten bleiben. Dies macht sie zu einer kosteneffizienten und umweltfreundlichen Wahl für viele Bauherren und Architekten.

Verbreitung von Klinkerfassaden

Klinkerfassaden sind insbesondere in Regionen mit feuchtem Klima und in Gebieten, in denen die entsprechenden Rohstoffe – Ton und Lehm – leicht verfügbar sind, weitverbreitet. In Europa finden sich Klinkerbauten vorwiegend in den Niederlanden, im Norden Deutschlands und in Skandinavien. Diese Beliebtheit ist größtenteils auf die Wetterresistenz und die geringe Wartungsbedürftigkeit des Materials zurückzuführen. Auch in Teilen Nordamerikas werden Klinker wegen ihrer Beständigkeit gegenüber starken Wettereinflüssen geschätzt. Zunehmend werden verklinkerte Gebäudefassaden aber auch in weiteren Regionen Deutschlands beliebter, denn auch hier erkennt man die langfristigen Vorteile, die eine derartige Gebäudehülle langfristig bietet.

Ästhetische Aspekte

Ästhetisch gesehen bieten Klinkerfassaden eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten durch unterschiedliche Verlegemuster, Formate und Farben der Klinkersteine. Sie können einem Gebäude ein traditionelles oder modernes Aussehen verleihen und sind somit vielseitig einsetzbar. Darüber hinaus vermitteln sie durch ihre robuste und solide Erscheinung ein Gefühl von Qualität und Dauerhaftigkeit.

Einfluss auf den Gesamteindruck einer Immobilie

Klinkerfassaden verleihen einem Gebäude ein robustes und traditionelles Aussehen, das oft als besonders wertig wahrgenommen wird. Sie können einem Haus einen markanten, zeitlosen Charakter verleihen und die Wahrnehmung von Qualität und Beständigkeit stark beeinflussen. In Immobilienmärkten, in denen Langlebigkeit und geringer Unterhalt als Premiumfaktoren gelten, kann eine Klinkerfassade den Wert einer Immobilie erheblich steigern.

Einsatzbereiche

Klinkerfassaden sind besonders beliebt im Wohnungsbau, bei öffentlichen Gebäuden und in der Industriearchitektur. Aufgrund ihrer Robustheit und geringen Wartungsanforderungen sind sie zum Beispiel eine ausgezeichnete Wahl für Regionen mit rauen Umweltbedingungen. Zusammengefasst ist die Klinkerfassade eine hochwertige Lösung für Bauherren und Architekten, die Wert auf Ästhetik, Funktionalität und Beständigkeit legen. Ihre vielfältigen positiven Eigenschaften machen sie zu einer bevorzugten Wahl für nachhaltige und energieeffiziente Bauvorhaben.

Unterschiede zu anderen Fassadenarten

Neben Klinkerfassaden gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten für die Außengestaltung von Immobilien, wobei jede Fassade ganz eigene Eigenschaften mit sich bringt. 

Vergleich von Klinkerfassaden und verputzten Fassaden

Klinkerfassaden bestehen aus gebrannten Tonziegeln, die aufgrund ihrer Fertigung bei hohen Temperaturen besonders hart und widerstandsfähig sind. Im Gegensatz dazu besteht eine verputzte Fassade aus einem Unterbau, der mit Putz abgedeckt ist. Dieser kann gestrichen oder strukturiert sein, um verschiedene optische Effekte zu erzielen. Während Klinkerfassaden sehr robust und weniger anfällig für Risse sind, kann Putz durchaus Risse entwickeln und erfordert mehr Pflege.

Vergleich von Klinker- und Holzfassaden

Holzfassaden bieten eine warme und natürliche Optik, benötigen jedoch regelmäßige Behandlungen mit Lasuren oder Farben zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Schädlinge. Klinker hingegen sind nahezu wartungsfrei und feuerbeständig, was sie in sicherheitsrelevanten Aspekten überlegen macht.

Vergleich von Klinker- und Metallfassaden

Metallfassaden, oft aus Aluminium oder Stahl, sind modern und bieten große gestalterische Freiheit. Sie sind leichter als Klinker und oft schneller zu montieren. Allerdings können sie bei Temperaturschwankungen Lärm durch Dehnung verursachen und benötigen eine Isolierung gegen Kälte und Hitze, während Klinker eine natürliche thermische Masse bieten.

Vorteile und Nachteile von Klinkerfassaden

Wie jede andere Außengestaltung, haben auch Fassaden aus Klinkersteinen eine Reihe von Vorteilen, aber ebenso gewisse Nachteile, die im Folgenden erläutert werden. 

Vorteile

  • Langlebigkeit: Klinker sind extrem widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen wie Regen, Frost und UV-Strahlung.
  • Wartungsarmut: Einmal installiert, benötigen Klinkerfassaden wenig Pflege. Sie müssen nicht gestrichen oder verputzt werden.
  • Energieeffizienz: Klinker haben gute isolierende Eigenschaften, die dazu beitragen können, die Energiekosten zu senken.
  • Feuerfestigkeit: Klinker sind nicht brennbar und bieten daher eine hohe Sicherheit gegen Feuer.

Nachteile

  • Kosten: Die Anschaffungs- und Installationskosten von Klinker sind höher als bei vielen anderen Fassadenmaterialien. Details zu dieser Betrachtung findet man auch im Bereich Kosten einer Klinkerfassade.
  • Gewicht: Klinker sind schwer, was bedeutet, dass die strukturellen Anforderungen an das Gebäude höher sind. Allerdings spielt dieser Faktor in der Regel nur eine untergeordnete Rolle bei der Wahl der Fassadengestaltung. 
  • Flexibilität: Änderungen der Fassadengestaltung sind nach der Installation von Klinker schwer umsetzbar.

Wie lange hält eine Klinkerfassade?

Die Haltbarkeit ist einer der großen Vorteile von Klinkerfassaden, entsprechend halten diese oftmals nicht nur viele Jahrzehnte, sondern 100 Jahre und mehr. Auf in Bezug auf Wartung und Pflege sind Klinkerfassaden wenig anspruchsvoll (Details zur Pflege von Klinkern findet man hier), so dass man diese komplette Lebensdauer nur wenig zu tun hat. Lediglich bei den Fugen kann es sein, dass diese nach vielen Jahrzehnten erneuert / saniert werden müssen, was aber ohne Probleme machbar ist und nach der Fugensanierung sieht die komplette Klinkerfassade wieder aus wie neu. 

Stile von Klinkerfassaden

Klinkerfassaden sind aufgrund ihrer Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit und ästhetischen Flexibilität eine beliebte Wahl für Gebäude und können der Immobilie eine ganz eigene Anmutung verleiht. Sie bieten eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten, die sich in unterschiedlichen Stilen manifestieren. Von modern bis rustikal, die Auswahl und Gestaltung der Klinkersteine bieten eine ausgezeichnete Grundlage für diverse architektonische Ausdrucksformen. Im Folgenden werden einige der beliebtesten Stile von Klinkerfassaden beschrieben.

Moderne Klinkerfassaden

Moderne KlinkerfassadeModerne Klinkerfassaden zeichnen sich durch ihre klaren Linien und oft minimalistische Gestaltung aus. Sie nutzen oft monochrome Farbpaletten und großformatige Klinkersteine, um eine glatte, uniforme Oberfläche zu schaffen, einen entsprechend schlicht gestalten Mauerwerksverband, so dass diese Elemente gut mit den anderen Materialien, wie Glas und Metall, harmonieren. Solche Fassaden sind besonders beliebt in der städtischen Architektur, wo sie ein zeitgemäßes und stilvolles Bild abgeben.

Elegante Klinkerfassaden

Elegante KlinkerfassadeEleganz in Klinkerfassaden wird durch die Verwendung von hochwertigen Materialien und Details wie spezielle Fugen- oder Verblendsteintechniken erreicht und mit der passenden Architektur kombiniert. Farblich abgestimmte Klinkersteine können Muster oder Bordüren enthalten, die das Gebäude visuell aufwerten. Elegante Klinkerfassaden finden sich oft an repräsentativen Gebäuden wie Stadtvillen oder hochwertigen Wohnkomplexen.

Klassische Klinkerfassaden

Klassische KlinkerfassadeKlassische Klinkerfassaden sind inspiriert von traditionellen Bauweisen und nutzen oft rötliche oder braune Klinkersteine. Diese Fassaden sind geprägt von Symmetrie und der Verwendung von architektonischen Elementen wie Säulen oder Gesimsen, die an historische Stile angelehnt sind. Sie vermitteln ein Gefühl von Beständigkeit und Geschichte und sind besonders in konservativeren oder historischen Kontexten beliebt. Um klassische Klinkerfassaden zu erhalten, sind die Themen Restaurierung und Sanierung häufig für Bauherren und Architekten relevant. 

Rustikale Klinkerfassaden

rustikaler-klinkerRustikale Klinkerfassaden betonen die natürliche Schönheit des Materials. Sie kennzeichnen sich durch unregelmäßige Klinkersteine mit natürlicher Farbvariation und rauen Texturen, die ein robustes und erdiges Erscheinungsbild schaffen. Diese Stilrichtung ist ideal für Landhäuser oder Gebäude in ländlichen oder naturnahen Umgebungen. Verwendet werden hier gerne auch Klinkersteine aus den traditionellen Herstellungsverfahren, wie Handform-Klinker.

Landhaus-Klinkerfassaden

Klinkerfassade an LandhausDie Landhaus-Klinkerfassade kombiniert Elemente des rustikalen und klassischen Stils, um ein warmes und einladendes Ambiente zu schaffen. Typisch sind helle, natürliche Farbtöne und eine gewisse Grobheit der Materialtextur. Oft wird diese Art von Fassade mit Holzelementen oder dekorativen Ziegeln kombiniert, die das ländliche Flair unterstreichen. Rot ist bei den verwendeten Klinkersteinen die häufig die dominierende Farbgebung. Mit dem Ursprung im Norden Deutschlands findet man Landhäuser auch vermehrt in anderen Regionen Deutschlands. 

Zuletzt angesehen